Kaltverchromungselektrolyte

Da galvanische Verchromungselektrolyte in der Regel bei höherer Temperatur (38-43 bzw. 48-55°C oder höher) betrieben werden, wurde häufig vorgeschlagen, bei Raumtemperatur zu verchromen, vor allem unter Benutzung von Polychromatelektrolyten. Der Nachteil der Kaltverchromungselektrolyte ist jedoch, dass sie einen sehr engen Glanzbereich haben und sogar vollständig matte Niederschläge liefern können.

Weitere Begriffe

Online Kurse

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...

Die galvanische Vernickelung

"Die galvanische Vernickelung" ist ein umfangreicher Kurs, der das Thema...
de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch