Hartmetall

Hartmetall, auch Schneidmetall genannt, besteht meist aus dem Pulver eines Karbids von Wolfram, Titan, Tantal oder Molybdän mit Kobalt oder Nickel als Bindemittel. Im Handel sind Hartmetalle unter dem Namen Böhlerit, Titanit, Widia u. a. Sie dienen als Werkstoff für hochbeanspruchte Werkzeuge, z. B. Drehstahl, Fräser u.s.w.