Grenzflächenspannung

Als Grenzflächenspannung bezeichnet man die Kräfte zwischen zwei nicht mischbaren Phasen, welche die Teilchen von der „Oberfläche“ der Phase ins Innere ziehen. Die Grenzflächenspannung wird oft auch als Grenzflächenenergie bezeichnet.

Zwischen einem System „flüssig/gasförmig“ nennt man die Grenzflächenspannung auch Oberflächenspannung.

Die Grenzflächenspannung wird in mNm/m2 gemessen und hat das Formelzeichen (klein)sigma σ