Hydrozyklon

Spezielle Vorrichtung zur Abscheidung körniger Feststoffe. Das Abwasser wird dabei mit hoher Fließgeschwindigkeit zugeführt und im Inneren des zylindrisch-konischen Apparats in eine rotierende Bewegung versetzt. Damit kann die Zentrifugalkraft die Teilchen mit höherer Dichte an die Außenwand schleudern und so abscheiden. Mit dem Hydrozyklon kann man die Zentrifugalkraft einsetzen, ohne bewegte Teile im Apparat zu haben.