Elektrographische Porenprüfung

Bei diesem Korrosionsprüfverfahren wird der Grundwerkstoff anodisch angelöst; die entstehenden Metallionen werden durch einen Indikator an der Oberfläche angezeigt.

Bei ebenen Flächen prüft man mit imprägniertem Prüfpapier, bei profilierten Teilen in einer gelierten Flüssigkeit.

In beiden Fällen zeigt sich die Größe und Anzahl von Poren durch gefärbte Punkte auf dem Papier bzw. in dem Gelee. Das letztgenannte Verfahren ist empfindlicher.

Weitere Begriffe

Online Kurse

Galvanotechnik & Arbeitsschutz für Anlernkräfte

Die Galvanotechnik ist eine Schlüsseltechnologie. Unsere moderne Welt wäre ohne...

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...
de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch