Elektro-Granodine-Verfahren

Elektrolytisches Phosphatierungsverfahren, bei dem als Elektrolyt eine Lösung verwendet wird, die Phosphat- und Metallionen, salpetrige Säure sowie Alkali- und Erdalkalinitrite enthält. Man arbeitet bei 50 °C mit einer Stromdichte von 3,5 A/dm2 mit Wechselstrom von 60 Hz während 2 bis 4 min.