Anode

Die Anode ist der positive Pol in einem Elektrolyt. Sie nimmt Elektronen auf, es findet an ihr also eine Oxidationsreaktion statt. Die Anode ist die Gegenelektrode der Kathode. In der Galvanotechnik wird in den meisten Bädern Metall aufgelöst welches als Nachlieferung der Metallionen dient.

Beispiele:

Nickelelektrolyt – Nickelanode – Ni – 2e- → Ni2+
Kupferelektrolyt – Kupferanode – Cu – 2e- → Cu2+

In manchen Elektrolyten, z.B. in Chromelektrolyten, werden unlösliche Anoden eingesetzt, da das zur Nachlieferung gebrauchte Metall nicht anodisch aufgelöst werden kann, die Anode passivieren würde oder bei Legierungen das Gleichgewicht der unterschiedlichen Metallionen durch die anodische Nachlieferung nicht konstant gehalten werden kann.

Zu beachten ist, dass obige Ausführungen zur Definition der Anode für galvanische Zellen bzw. elektrische Verbraucher gelten. Für Spannungsquellen gelten andere Definitionen.

Weitere Begriffe

Online Kurse

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...

Die galvanische Vernickelung

"Die galvanische Vernickelung" ist ein umfangreicher Kurs, der das Thema...
de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch