Wasserstoffkrankheit

Kupfer scheidet bei der Erstarrung Sauerstoff in Form von Cu2O an den Korngrenzen aus. Beim Löten oder Schweissen spaltet Wasserstoff (aus dem Schutzgas) den Sauerstoff ab und es bildet sich Wasser. Dieses steht unter einem sehr hohen Druck und sprengt die Korngrenzen auf.

Um die Wasserstoffkrankheit zu vermeiden, sollte man entweder sauerstofffreies Kupfer verwenden oder den Zutritt von Wasserstoff vermeiden.

Weitere Begriffe

Online Kurse

Galvanotechnik & Arbeitsschutz für Anlernkräfte

Die Galvanotechnik ist eine Schlüsseltechnologie. Unsere moderne Welt wäre ohne...

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...