Trichlorethylen

Organisches, unbrennbares Lösemittel, das in großem Umfang zur Metallreinigung verwendet wurde, heute aber aufgrund vieler behördlicher Auflagen nur noch selten verwendet wird (bei polierten Teilen). Bei Anwesenheit von Aluminium in feinverteilter Form kann es zu explosionsartiger Zersetzung kommen. Zur Behandlung von Aluminium benutzt man daher besser Perchlorethylen. Der Siedepunkt von Tri beträgt 87°C, der MAK-Wert 260. Wegen seiner Toxizität sucht man heute den Gebrauch von Tri zu vermeiden.

Weitere Begriffe

Online Kurse

Galvanotechnik & Arbeitsschutz für Anlernkräfte

Die Galvanotechnik ist eine Schlüsseltechnologie. Unsere moderne Welt wäre ohne...

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...