Säuren

Säuren sind chemische Verbindungen die in der Lage sind, Protonen (H+) abzugeben. In Wasser gelöst bilden sich Oxonium-Ionen (H3O+), wodurch der pH-Wert der Lösung gesenkt wird. Man unterscheidet u.a. starke und schwache Säuren, wobei die Stärke vom Dissoziationsgrad bestimmt wird.

Säuren werden in der Oberflächentechnik zum Beizen, Aktivieren, für die Abwasserbehandlung, Passivierungen, zur pH-Regelung und für viele weitere Zwecke eingesetzt. Aufgrund ihrer guten Leitfähigkeit werden sie fälschlicherweise auch als „Leitsalz“ beschrieben, was chemisch gesehen falsch ist.

Liste gängiger Säuren:

Amidosulfonsäure, H2N-SO2-OH
Borsäure, H3BO3
Citronensäure, C6H8O7
Essigsäure, CH3COOH
Flusssäure, HF
Harnsäure, C5H4N4O3
Phosphorsäure, H3PO4
Salpetersäure, HNO3
Salzsäure, HCl
Schwefelsäure, H2SO4
Weinsäure, C4H6O6

Weitere Begriffe

Online Kurse

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...

Die galvanische Vernickelung

"Die galvanische Vernickelung" ist ein umfangreicher Kurs, der das Thema...
de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch