Reduktions-Verfahren

Verfahren zur reduktiven Metallabscheidung, oft auch: „chemische“ oder „stromlose“ Metallabscheidung genannt, erfolgt durch Tauchen des zu überziehenden Gegenstandes in die Lösung eines Salzes des Überzugsmetalls unter Mitwirkung von Reduktionsmitteln als Elektronenspender.