Nachbehandlung, thermische

Die thermische Nachbehandlung beschichteter Werkstücke kann aus mehreren Gründen erfolgen: Wasserstoffentfernung; Änderung von Festigkeiten; Härtung (Ausscheidungshärtung z. B. bei NiP-Schichten). Dabei spielen das Behandlungsmedium, die richtige Behandlungstemperatur und -dauer sowie, wegen des Schmelzpunkts und der möglichen Gefügebeeinflussung, die spezifischen Eigenschaften des Schicht- und Grundwerkstoffes eine wesentliche Rolle.