Karbonisierte Nickelanoden

Karbonisierte Nickelanoden enthalten 0,1-0,3% Kohlenstoff, der eine dünne, unlösliche Schicht hervorruft, von der etwaige lose Metallteilchen zurückbehalten werden, bis sie aufgelöst sind. Hierdurch kommt eine gleichmäßige Anodenlösung zustande. Um die Kohlenstoffhülle zu lösen, wird außerdem noch Silizium zugegeben. Diese Anodenqualität kann gewalzt oder gegossen sein.