Ionenaustauscher-Membran

Ionenaustauscher werden nicht nur in Form von Kunststoffkügelchen (Harzen) hergestellt, sondern auch in Form von Membranen. Die Wirkung ist die Gleiche.

Die Membranen werden zwischen Elektroden angeordnet. Der Ionenwanderung wirken die Austauschermembranen in spezifischer Weise entgegen. Entweder sie blockieren oder unterstützen die Wanderung.

Anionenaustauschermembranen lassen nur Anionen passieren. Kationen werden zurückgehalten.

Kationenaustauschermembranen lassen dagegen nur Kationen passieren. Sie weisen Anionen zurück. Das Verfahren zum Einsatz der Ionenaustauschermembranen in einem abwechselnden Stapel der beiden Membranarten heißt Elektrodialyse.

Beim Verchromen aus chromsäurehaltigen Elektrolyten baut sich direkt vor der Werkstückoberfläche der Kathodenfilm auf. Er ist eine Kationenaustauschermembran.