Impalla-Verfahren

In Ungarn 1952 von Lukács entwickeltes Verbindungsverfahren. Hierbei werden Kupfer und Aluminium unter Verwendung von Silber-Kupfer (ähnlich wie beim Pressstumpfschweißen) unlösbar miteinander verbunden.