Hydrogele

  1. Wasserlacke, die höhermolekulare Polymere mit ionischen Gruppen enthalten. Auf Grund des sehr hohen Polymerisationsgrades bilden sie beim Zusatz von Aminen salzartige kolloidale Lösungen.
  2. Dreidimensionale Polymernetzwerke, die ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser speichern können. Deshalb u. a. auch in modernen Babywindeln eingesetzt.
    Einsatz als chemomechanische Aktoren.
  3. Bilden sich in wässrigen Lacksystemen, wenn die Hydrophilie nicht ausreicht, um Hydrosole zu bilden.

Weitere Begriffe

Online Kurse

Galvanotechnik & Arbeitsschutz für Anlernkräfte

Die Galvanotechnik ist eine Schlüsseltechnologie. Unsere moderne Welt wäre ohne...

Umwelttechnik Teil 1 – Abwasserbehandlung

Dieser Grundlagenkurs ist der erste Teil der Reihe Umwelttechnik. Er...

Badzugaben berechnen

Badansätze und Korrekturen gehören zu den ureigensten Aufgaben eines Galvanikers....

Reaktionsgleichungen

Reaktionsgleichungen beschreiben chemische Reaktionen und sind somit ein wichtiger Bestandteil...