Gusseisen

Unter Gusseisen versteht man im engeren Sinne Legierungen aus Eisen und Kohlenstoff mit einem Kohlenstoffgehalt zwischen 2,06 bis 6,67%, wobei der Kohlenstoff elementar d.h. als Graphit in der Legierung vorliegt. In Anlehnung an das Aussehen der Bruchfläche spricht man von grauem Gusseisen oder Grauguss. Gusseisen enthält i. d. R. über den hohen Kohlenstoffgehalt noch Silizium (> 1,5%) sowie weitere Bestandteile wie Mangan, Chrom oder Nickel.